top of page

Warum wir morgens Wasser trinken sollten...

Aktualisiert: 30. Nov. 2022


Bei manchen ist es Kaffee oder Tee, bei anderen der Smoothie – das erste Getränk am Morgen. Viele Stimmen behaupten, dass man nach dem Aufstehen erst einmal ein Glas Wasser trinken sollte, da es einige gesundheitliche Vorteile haben soll. Doch was steckt dahinter?

Vielleicht weißt du, dass unser Körper zum größten Teil aus Wasser besteht.

Bei Frauen sind es ca. 55% (1). Da wir über den Tag einiges an Wasser ausscheiden, müssen wir es natürlich durch Trinken oder Essen wieder aufnehmen. Allein über die Haut und Lunge geben wir jeden Tag schon ungefähr 1 Liter Wasser ab (2). Wie viel wir trinken müssen, hängt natürlich davon ab, wie viel du dich bewegst, ob du schwitzt oder krank bist (z.B. Durchfall, Fieber oder Erbrechen hast) oder auch, wie hoch deine Proteinzufuhr ist und wie viel Kochsalz du zu dir nimmst. Aber in der Regel wird gesunden Erwachsenen bei durchschnittlichen Bedingungen empfohlen, 1,5 Liter am Tag zu trinken (2). Übrigens: Durch unsere Nahrung nehmen wir zusätzlich nochmal knapp 1 Liter Wasser auf.

Was hat es nun aber mit diesem ersten Glas Wasser am Morgen auf sich?

Du kennst bestimmt das Gefühl, dass du morgens irgendwie ausgetrocknet bist oder einen komischen Geschmack im Mund hast. Das liegt daran, dass sich der Körper beim Schlafen reinigt und dabei Giftstoffe entstehen, die dann ausgeschieden werden müssen. Und am besten funktioniert das, wenn wir uns morgens erst einmal innerlich "durchspülen". Auch unsere Blase profitiert von dieser Reinigung, denn durch das Wasser verdünnen wir unseren Urin und es können sich schlechter Bakterien ansammeln, die zum Beispiel zu Blasenentzündungen führen können.

Ein weiterer Vorteil ist, dass unser Stoffwechsel direkt mal angekurbelt wird. Denn wenn wir gleich nach dem Aufstehen ein Glas Wasser trinken, will der Körper das Wasser an die Körpertemperatur anpassen, und das tut er, indem er beim "Aufheizen" Kalorien verbrennt.

Ein Glas Wasser am Morgen vertreibt Pickel und... pflegt uns von innen! Wie oft verwenden wir Cremes oder andere Mittel, die äußerlich gegen Hautunreinheiten oder sprödes Haar wirken sollen. Doch wenn wir viel trinken und gleich morgens diesen inneren Reinigungsprozess anstoßen, beugen wir auf die einfachste und natürlichste Weise Falten, Pickeln und Co. vor und fördern gleichzeitig die Durchblutung der Haut.

Mein Tipp: Trage immer eine Flasche Wasser mit dir

Wasser erfüllt für unseren Körper also wirklich wichtige Funktionen (3):

  • Unsere Zellen werden mit Nährstoffen versorgt

  • Giftige Substanzen werden ausgeschieden

  • Unsere Stoffwechselprozesse werden angekurbelt

  • Der Spannungszustand unserer Haut wird aufrechterhalten

  • Unser Säure-Basen-Haushalt und die Temperatur werden reguliert


Was bedeutet es, wenn wir Durst haben?


Unser Körper signalisiert uns bereits Durst, wenn sich unser Gesamtkörperwasser um nur 0,5 % (!!) verringert hat. Wenn im Blut und Gewebe das Wasser fehlt, bedeutet das nämlich, dass die Fließeigenschaft des Blutes beeinträchtigt wird und auch giftige Substanzen nicht mehr genügend rausgespült werden. Auch unsere Sauerstoff- und Nährstoffversorgung leidet darunter. (Kleiner Fact am Rande: Ab 20 % Wasserverlust im Körper kann es zu Kreislauf- und Nierenversagen kommen). (3)


Australische Forscher haben übrigens nachgewiesen, dass wir nicht unbedingt trinken müssen, wenn wir keinen Durst haben. In der Regel ist unser Körper dann nämlich ausreichend versorgt. Dies ist ein Schutzmechanismus unseres Körpers, da zu viel Wasser gefährlich sein kann: 5 oder mehr Liter Flüssigkeitszufuhr innerhalb weniger Stunden bringt unseren Salzhaushalt durcheinander, wodurch Ödeme entstehen können. Aber so viel trinken wir ja normalerweise auch nicht 😉. Nur bei älteren Menschen oder Kindern z. B. sollte man auf eine richtige Wasserzufuhr achten, da das Durstgefühl entweder noch nicht ausgeprägt ist oder nicht mehr zuverlässig funktioniert. Womit wir einen Flüssigkeitsmangel im Auge behalten können: Je weniger wir trinken, desto dunkler wird unser Urin. (4)


Nun weißt du, wie viele gesundheitliche Vorteile dieses erste Glas Wasser mit sich bringt – wie sieht's bei dir aus? Solltest du zu denen gehören, deren erster Gang zur Kaffeemaschine führt, inspiriert dich dieses Wissen jetzt vielleicht dazu, mal was Neues auszuprobieren. Beobachte dich, deine Haut, dein Energielevel doch mal über eine gewisse Zeit und schau, welche Veränderungen du wahrnehmen kannst. Ich freu mich, wenn du mir schreibst, was für Erfahrungen du machst!

Ganz liebe Grüße

Nina ❀



Quellen:

Commenti


bottom of page